Aktiventreffen

Die Projekt- und Kampagnenwerkstatt

Alle NAJU Interessierten und Aktive ab 16 Jahren treffen sich regelmäßig am Donnerstagabend um anstehende Aktionen zu planen und neue Naturschutz-Projekte ins Leben zu rufen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen geht es dann an die Arbeit:

Egal ob handwerkliche Tätigkeiten beim Nisthilfen- oder Hochbeetbau, kreative Köpfe beim Ausdenken von neuen Projekten oder Computer-Kenntnisse bei der Website und Flyergestaltung.                                                                                                                                     - Wir können jede Unterstützung gebrauchen, egal in welchem Bereich! 

 

  • Termin: jeden Donnerstag, 18 Uhr
  • Ort: NAJU Landesgeschäftsstelle                                                                              (Klaus-Groth-Straße 21, 20535 Hamburg)
  • Sonstiges: Für das Abendessen (vegetarisch) sorgt die NAJU

 

Stimmts?

  • Du bist 16-27 Jahre alt?
  • Du hast Interesse einen Jugendverband mitzugestalten und zu organisieren?
  • Du willst Aktionen im Natur- und Umweltschutz planen und durchführen?
  • Du hast Lust in einem Team zu arbeiten?
  • Du möchtest neue Leute mit gleichen Interessen kennenlernen?

 

Dann haben wir genau das Richtige für dich! Die NAJU Hamburg sucht Leute, die Spaß an der Organisation eines Jugendverbandes und an der Planung und Durchführung von Projekten und Aktionen haben.

 

Was bringt dir das?

  • Du engagierst dich mit praktischem Einsatz für den Natur- & Umweltschutz in Hamburg,
  • Du lernst nette Leute kennen, die das gleiche Ziel haben wie du,
  • praktische Erfahrung im Projektmanagement und in der Teamarbeit,
  • eine Bescheinigung über dein ehrenamtliches Engagement,
  • ein gutes Öko-Gewissen,
  • ein tolles Gruppenerlebnis,
  • einen weiteren Horizont,
  • und jede Menge Spaß!

 

Aktuelle Projekte

Zurzeit haben wir einige Projekte und Aktionen, die wir gemeinsam mit den Freiwilligen am Donnerstagabend auf die Beine gestellt haben und die nun weiterhin betreut werden.

 

Urban Gardening

Im Jahr 2016 haben wir mit einem Hochbeet angefangen. Da das selbstgezogene Gemüse bei den Aktiventreffen so gut ankam, haben wir 2017 das Hochbeet erweitert. Dank einer Balkonsanierung konnten wir mit den alten Brettern ein stufenförmiges, zweites Hochbeet bauen.  Außerdem haben wir alte Anti-Atomkraft-Demo-Tonnen mit Kürbis und Salat bepflanzt.

Bei unseren gemeinsamen Abendessen lassen wir uns das frische Bio-Gemüse schmecken.

Parkfläche Borgfelde

Seit 2014 haben wir von dem Bezirksamt Mitte die Patenschaft für eine Parkfläche in Borgfelde (in der Nähe der Geschäftsstelle) übernommen.

Im Laufe der Zeit haben wir es geschafft die einfache Grasfläche in ein eigenes Biotop mit verschiedenen Lebenräumen zu verwandeln.

So wurde ein Schmetterlingssaum angelegt, das Gras regelmäßig gemäht und heimische Pflanzen eingepflanzt.

Kleinere Arbeiten wie das Mähen oder Bepflanzen erledigen wir ebenfalls im Team am Donnerstagabend.

Für größere Arbeiten haben wir im Jahr 2016 einige ganztägige Naturschutz-Aktionen durchgeführt - weitere folgen.

- Komm vorbei und werde zum Gärtner auf unserer Parkfläche!

 

Eigene Bienenstöcke - Die Geschäftsstelle summt!

Mitte des Jahres 2015 hat die NAJU auf der Dachtereasse der Geschäfsstelle zwei eigene Bienenstöcke aufgestellt, die helfen sollten die umliegenden Pflanzen zu bestäuben.

Im Frühjahr 2016 haben wir unseren ersten Honig geerntet.

Leider sind wir nun selbst Zeuge des mysteriösen Bienensterbens geworden und haben im Winter 2016/2017 unsere beiden Völker verloren.  Wir sind sehr traurig über den Verlust. Auf der anderen Seite werden wir uns nun umso mehr für den Erhalt von Grünflächen und das Anlegen von Wildblumenwiesen engagieren. Und hoffentlich wird unser Gemüse auch ohne unsere Bienen ertragreich gedeihen.