Aktiv auf internationaler Ebene

Global denken, lokal handeln

Natur- und Umweltschutz hören nicht hinter dem Gartenzaun auf. Die Welt ist längst ein Dorf geworden, besonders Umweltprobleme setzen sich über Ländergrenzen hinweg. Das tut die NAJU auch! Als eine der größten europäischen Jugendumweltorganisationen arbeitet die NAJU seit vielen Jahren im internationalen Bereich.

Die NAJU Hamburg leistet seit 2015 mit der israelischen Naturschutzorganisation SPNI (Society for the Protection of Nature in Israel) und einem Jugendaustauschprogramm einen eigenen Beitrag für den internationalen Umweltschutz-Dialog.

Europäisch-Israelischer Jugendaustausch 2016

Gemeinsam den Norden Israels entdecken:

Vom 1. bis zum 7. Juni 2016 drehte sich alles um das Thema Umweltbildung und Stadtnatur. Zusammen mit jungen Menschen aus Umweltorganisationen aus Italien, Rumänien, Zypern und Israel wurden verschiedene Orte im Norden des Landes besucht. Neben dem Kennenlernen von Projekten von SPNI stand der Austausch über Umweltbildung im Vordergrund.  

 

Die Teilnehmenden verpflichteten sich, am Vorbereitungstreffen teilzunehmen, während und nach der Reise an die Landesgeschäftsstelle der NAJU Berichte mit Bildern zu schicken und nach der Reise in ihrem NAJU/NABU-Kontext zu berichten.

Unsere Erfahrungen und Eindrücke könnt ihr hier nachlesen!

NAJU und SPNI

Als Gastgeber in Hamburg - Rückbegegnung Oktober 2015

Zu Besuch in Israel  - Hinbegegnung März 2015

Im März 2015 stand die erste Hinbegnung des Jugendaustausches der NAJU Hamburg.

Auf dem Programm stand neben einem intensiven Austausch mit Aktiven der israelischen Naturschutzorganisation SPNI auch ein Aufenthalt in der Wüste.

Die Erlebnisse und Erfahrungen haben die Teilnehmer*innen in Fotos sowie in einem Erfahrungsbericht festgehalten.

- Schau rein!

 

Erfahrungsbericht - Hinbegegnung Israel.
Adobe Acrobat Dokument 651.8 KB