Trashbusters

Die NAJU Kampagne zur Abfallvermeidung

NAJU/ K.Moosdorf
NAJU/ K.Moosdorf

Die bundesweite Kampagne "Trashbusters" setzt sich nun im 3. Jahr in Folge mit dem Thema Abfallvermeidung und Konsum auseinander.

Während in den letzten Jahren die Themen "Recycling" und "Gefahr von Plastiktüten" Schwerpunkt waren dreht es sich nun im Rahmen von Trashbusters H2O um die ernste Problematik von Platikmüll in Gewässern.

Foto: NABU/ F.Paulin
Foto: NABU/ F.Paulin

Trashbusters H20

Neue Mission gestartet!

Nachdem die Trashbusters bisher vor allem Stadt und Land aufgeräumt haben und sich gegen die Verschwendung von Ressourcen und Plastiktüten stark gemacht haben, geht es nun auf zur nächsten Mission: In den nächsten zwei Jahren kämpfen die Trahsbusters gegen die „Plastikflut“ in Gewässern.

Die Gründe dafür sind einleuchtend: Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt, der allergrößte Teil der Wassermassen befindet sich in unseren Weltmeeren. Umso erschreckender ist es, dass mehr als 6,4 Millionen Tonnen Müll jedes Jahr in die Ozeane gelangen, etwa 75 Prozent davon aus Plastik. Wissenschaftler haben heute mindestens fünf große Müllstrudel entdeckt, in denen der Plastikmüll teilweise eine Fläche einnimmt, die so groß ist wie Deutschland, Österreich und Schweden zusammen. Zwischen Kalifornien und Hawaii treibt sechs Mal mehr Plastikmüll als Plankton im Meer. Das hat schon jetzt sichtbare und in Zukunft unvorhersehbare Auswirkungen auf Ökosysteme und auf die Lebensqualität der Menschen.

Für die Trashbusters gibt es also jede Menge zu tun. Es gilt, Küsten, Strände, Seen, Fließgewässer und Meere zu reinigen und wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten. 

Die NAJU ruft jedes Jahr im Aktionszeitraum September/Oktober dazu auf mit anzupacken und  Sammel- und Aufräumaktionen zu starten. Es lohnt sich – für die Umwelt und für euch!  Die eifrigsten und kreativsten Müllsammler*innen können den Trashbusters-Award und ein Preisgeld gewinnen.

Auch der Coastal Cleanup Day ist Teil des Projektes. Wer mitmachen möchte, hält sich also schon mal den 16. September 2017 frei! Weitere Infos zum Coastal Cleanup Day findest du hier!

 

Website

Weitere Infos zur Kampagne sowie eine Reihe von Aktionsideen findet ihr unter:

http://www.trashbusters.de/

 

NAJU/ Frau Gröschke von der Spree
NAJU/ Frau Gröschke von der Spree

 

Das Projekt "Trashbusters H2O" wird gefördert vom Umweltbundesamt (UBA) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).